Herbert Flois / Franz Riedl / Werner Schnelle – Black & White

Herbert Flois
Franz Riedl
Werner Schnelle

Black & White
Objekte, Fotografien, Zeichnungen

Vernissage: Donnerstag, 10.10.2019, 19.00
Ausstellungsdauer: 11.10. – 23.11.2019

Nicht erst seit der Erfindung der Fotografie bedeutet das „unbunte“ Arbeiten mit Schwarz und Weiß für viele Künstler eine Möglichkeit der Konzentration und der Reduktion. Struktur und Kontur werden von essenzieller Bedeutung, Oberfläche und Transparenz, sowie Silhouette und Räumlichkeit. Drei Künstler aus drei Generationen widmen sich in dieser Ausstellung exemplarisch, jedoch mit gänzlich eigenwilliger Stringenz dem Gestalten im Spektrum zwischen tiefem Schwarz und kristallinem Weiß: Werner Schnelles Fotogramme und Negativfotografien arbeiten mit dem fotoimmanenten Positiv-Negativeffekt, die Gips-, Karton- und Drahtobjekte von Herbert Flois deklinieren ein räumlich-abstraktes bildnerische Vokabular durch und der 1976 geborene Franz Riedl kombiniert Fotografie und Zeichnung in seinen architektonischen Ansichten.

Herbert Flois / Franz Riedl / Werner Schnelle - Black & White